PRODUKTE | RZ MONITORING / POWERMANAGMENT   | IP Power Switch IP Schalter   | EPS ePowerSwitches

EPS ePower Switch 4XM

EPS ePower Switch 4XM Master

EPS ePower Switch 4XM Master IP-Switch Steckdosen via IP / Web EPS ePower Switch 4XM Master IP-Switch Steckdosen via IP / Web EPS ePower Switch 4XM Master IP-Switches Steckdosen via IP / Web
• Remote IT Power Management mit hoher Security
• 4 Verbraucher (Server, Router etc.) über IP-Netze per Browser schalten
• Reduntantes Power Supply für den Web-Server
• Geschützte Anmeldung mittels Namen und Passwörtern
(1 Administrator und bis zu 16 User)
• Höchste Security: SSL 128 bit, RSA 1024 bit
• Power-outlet Grupierungen
• Bis zu 16 konfigurierbare Regeln für die Überwachung von:
IP Geräten, Sensoren, potentialfreien Kontakten und Power Supplies
• Ereignisgesteuerte Disaster Recovery, Alarm per E-Mail Alarm, Syslog
• Scheduler mit NTP-Synchronisierung
• 4 Eingänge für potentialfreie Kontakte
• Unübertroffene Benutzerfreundlichkeit, integriertes Handbuch mit Helpfunktion
Open EPS_ePS_4XM_Datenblatt_ger_001.pdf Produktblatt Anzeigen
Weitere Informationen: http://193.253.199.101:2135 Weitere Informationen
Anfrage zu EPS ePower Switch 4XM Persönliche Anfrage

Power Management – ePS ePowerSwitch-4XM Master - Remote IT Power Management mit hoher Security und Notfall- Prävention

Mit dem Power Management System ePowerSwitch 4XM(Master)lassen sich bis zu vier Geräte über das Internet oder Intranet ein-und ausschalten und nach einem Absturz automatisch neu starten.

Durch eine redundante Auslegung der Stromversorgung sorgt das Gerät für hohe Verfügbarkeit.

Unterstützt werden die Protokolle HTTP, HTTPS, DHCP, Syslog, SNMP, SMTP und SNTP. Über die interne Uhr werden Syslog-Meldungen, E-Mailsund Protokolleinträge mit einem Zeitstempel versehen.

Intelligentes Power-Management

EPS ePowerSwitch 4XM mit Guard Funtkion und SNMP ist ein IP-basiertes Power Management System für mittlere bis sehr große IT Anwendungen und setzt hier neue Maßstäbe an die Funktionalität solcher Systeme. Höchste am Markt verfügbare Security, umfangreiche Disaster Recovery mit Temperatur-/Feuchte-Sensoren, Syslog-Unterstützung (2 Server), SNMP und flexible Erweiterbarkeit machen es ideal für anspruchsvolle Anwendungen.

Features:

Remote Power Management

Jede Steckdose kann über IP ein-/ausgeschaltet und neu gestartet werden.

Zwei redundante Netzstromeingänge für den Web Server

Durch die beiden unabhängigen Stromeingänge bietet der ePowerSwitch 4XM Master ausgezeichnete Betriebssicherheit des Web Servers. Durch das optional erhältliche Power Supply wird der Web Server redundant abgesichert.

Verbrauchergruppen

Die Steckdosen des ePowerSwitch 4XM Master können in Gruppen zusammen-gefasst werden. So lassen sich etwa Server mit mehreren Netzteilen oder mehrere Verbraucher mit einem einzigen Befehl ansteuern.

Sequentielles Ein-und Ausschalten

Begrenzt den Einschaltstrom, um das Auslösen einer Sicherung oder eines Schutzschaltersin der Rechner-zentrale zu verhindern.

Wiedereinschaltverzögerung

Die Wiedereinschaltverzögerung kann für jede Steckdose separat zwischen 0 und 65535 Sekunden eingestellt werden.

Zugriff und Benutzerkonten

Mit dem Administratorpasswort können alle Steck-dosenkonfiguriert und gesteuert und bis zu 16 Benutzerkonten erstellt werden. Benutzer können nur auf die ihnen zugewiesenen Steckdosen zugreifen.

Hohe Sicherheit

Unbefugter Zugriff wird durch die SSL-Verschlüsselung der Zugriffsdaten verhindert.

DHCP-Client

Die DHCP-Option vereinfacht das Konfigurationsmanagement.

Zeitrelevante Anwendungen

Mit dieser Funktion können Abläufe z.B.: das Schalten von Steckdosen und Schwachstromkontakten oder das Versenden von E-Mails-nach Zeitplan programmiert werden.

Geräteüberwachung über IP

IP-fähige Geräte werden durch periodisches Abfragen (Ping/Portscan) überwacht und bei einem Absturz automatisch neu gestartet.

Überwachung von Umgebungseinflüssen

Mit dieser Funktion können Umgebungseinflüsse, wie etwa Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Lichteinfall in Serverräumen, über optionale Sensoren überwacht werden. Bei einem Über-/Unterschreitender eingestellten Grenzwerte können Steckdosen und Schwachstromkontakte automatisch geschaltet und eine Benachrichtigung per E-Mail, Syslog-Eintrag oder SNMP-Trap verschickt werden.

Überwachung von potentialfreien Kontakten

Der EPS ePower Switch besitzt 4 digitale frei programmierbare potentialfreie Kontakte.

Über diese Kontakteingänge können Alarmsysteme, Türkontakte (z.B. ekey biometrischer Finger-Scanner), Rauch- und Wassermelder (Leckagen und Ortungssystem für IT –Serverräume) etc. angeschlossen und überwachte werden.
Basierend auf diesen Parametern oder dem Scheduler lassen sich bis zu 16 Aktionen (Rules) konfigurieren. Jede Aktion kann folgende Maßnahmen beinhalten:
Ein an einer Steckdose angeschlossenes Gerät oder eine Gruppe von Geräten einschalten, ausschalten neu starten
E-Mails an zwei Adressaten verschicken
Eine Meldung mit definierbarer Severity an den Syslog-Server versenden
Einen Niedervolt-Ausgangskontakt am Master schalten - z.B. für Alarmklingeln, Notkühlungen, Pumpen, Information an eine PMS Power Management System, etc.

Verbesserte Protokollierung und Reporting

Ereignisprotokolle werden in eine Protokolldatei geschrieben und können an einen Haupt-und einen Zweit-Syslogserver sowie an eine E-Mail-Adresse verschickt werden.>

Bezeichnungen

Zur eindeutigen Identifizierung können allen Geräten und Steckdosen Bezeichnungen (Länge bis zu 32 Zeichen) zugewiesen werden.

Einfache Konfiguration

Die Geräte können über HTTP/HTTPS, einen Terminalanschluss oder das mitgelieferte Konfigurationsprogramm EPS Finder konfiguriert werden.

Um das live Demo zu testen, drücken Sie bitte auf den oben angeführten Button

weiter Informationen

Benutzername:   please call EPS 43 2772 565150

Passwort: please call EPS 43 2772 565150